+49 (94 35 ) 30 12 34





Rezepte



Gebeizter Rosenlachs

Zutaten:
  • pro Person 150 g frisches Lachsfilet
  • Rosensalz und Rosenpfeffer aus der Mühle
  • 1 Prise Zucker
  • feinvermahlene getrocknete Rosenblütenblätter
  • etwas Rosengeist
Zubereitung:

Frisches Lachsfilet abwaschen und trocken tupfen. Das Lachsfilet wird mit Rosenpfeffer, Rosensalz, Zucker und gemahlene Rosenblütenblätter eingerieben. Anschließend wird das Lachsfilet mit Rosengeist mariniert, in Frischhaltefolie eingewickelt und fest verpackt für 24 Stunden in den Kühlschrank gegeben. Vom Lachsfilet dünne Scheibchen schneiden, auf einen Teller anrichten und mit Kartoffelrösti und Sauerrahm servieren.

Tipp:

Natürlich können Sie Ihren Rosenlachs auch ohne den Rosengeist, also alkoholfrei beizen. Mischen Sie Rosensalz, Rosenpfeffer, etwas Zucker und feinvermahlene getrocknete Rosenblütenblätter und füllen Sie diese Rosenlachsbeize in ein Schraubglas. So haben Sie die Rosenlachsbeize schon auf Vorrat oder als „Give away“ für liebe Freunde.



Rosen-Crossies

Zutaten:
  • 190 g weiße Schokolade
  • 60 g Cornflakes
  • 60 g Délices de Roses
Zubereitung:

Die weiße Schokolade schmelzen (max 28 °C). Die Cornflakes und die Délices de Roses mit der Schokolade vermischen, so daß sich die Schokolade gut über alle Flakes und Délices de Roses verteilt.. Mit einem Teelöffel kleine Häufchen auf ein Brett oder eine Platte (mit Alufolie ausgelegt) setzen und kühlen lassen.

Tipp:

Eine rosig süße Überraschung für Ihre Lieben. In kleine Tütchen mit hübscher Schleife verpackt ist diese Rosen-Knusper-Praline bestens zum Verschenken geeignet.

Prädikat: selbstgemacht



Erdbeer-Rosen-Flip

Zutaten:
  • 80 g Erdbeeren
  • 1/8 eiskalte Milch
  • 1-2 EL Rosensirup
  • 1 EL Rosenzucker
  • 2 Eigelb
Zubereitung:

Alle Zutaten in einen Mixer geben, gut verquirlen und sofort servieren alkoholische Variante: Rosensirup durch Rosenlikör ersetzen.

Tipp:

Ohne Erdbeeren und mit Rosenlikör an Stelle von Rosensirup, können Sie einen köstlichen Rosencrèmelikör für den sofortigen Verzehr herstellen.



Rosenaperitif

Zubereitung:

Nach Geschmack Rosenlikör, Rosé de Roses oder Rosensirup mit Sekt oder Champagner aufgießen.

Tipp:

Anstelle von Rosenlikör, Rosé de Roses oder Rosensirup können Sie auch mit einem Teelöffel Rosen-in-Sirup oder Beschwipste Rosenblütenblätter ohne großen Aufwand den wunderbaren Geschmack von Rosen in Sekt genießen.



Rosenpesto

Zutaten:
  • 80 g Rosenblütenblätter frisch
  • 2 EL geschälte Mandeln
  • 50 g Pecorino frisch gerieben
  • 15 cl kaltgepreßtes Rapsöl
  • 1 EL Rosensirup
  • 1 EL Zitronensaft frisch gepreßt
  • Rosensalz und Rosenpfeffer zum Abschmecken
Zubereitung:

Rosenblütenblätter, Mandeln, Pecorino, Rapsöl, Rosensirup und Zitronensaft mit Mixstab pürieren und das Pesto mit Rosensalz und Rosenpfeffer abschmecken.

Tipp:

Wir sind der Meinung ein gutes Pesto sollte stets frisch zubereitet werden. Deshalb bietet die Delikatessen Manufaktur kein Rosenpesto im Glas an. Für das Rosenpesto haben wir bewußt auf Kräuter und Knoblauch verzichtet. Diese würden den eleganten Geschmack des Rosenpestos zunichte machen. Unser Rosenpesto schmeckt nicht nur klassisch zur Pasta köstlich, sondern auch zu Tomaten und Käse. Es eignet sich wunderbar zum Überbacken von Gratins und Weißbrot. Verwenden sie das Rosenpesto auch zum Würzen von Füllungen und pikanten Soßen oder für Vinaigrettes zu Fleisch, Fisch, Gemüse und für Salate.